Die Gold-Titan-Legierung Esteticor Vision
Fischer, Jens /Dörfler, Beat /Mericske-Stern, Regina

Die Gold-Titan-Legierung Esteticor Vision
Werkstoffkundliche Grundlagen und zahntechnische Verarbeitung (Elfogyott.)

Kiadás éve: 1998
Oldalszám: 100 oldal, 134 kép
Nyelv: Német
Szakterületek: protetika

Rendelési szám: 15070

Ára0 EUR
Darab:
A fenti ár nem tartalmazza az 5% Áfá-t és a postaköltséget.

Die aktuelle Diskussion über die Biokompatibilität dentaler Edelmetall-Legierungen hat zu einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Verhalten dieser Werkstoffe im Mundmilieu geführt. Wegen der zunehmenden Zahl von Unverträglichkeiten wird versucht, neue Legierungen zu entwickeln, die frei sind von bestimmtem, als kritsch angesehenen Legierungselementen. Konsequentester Ansatz ist dabei die Entwicklung einer Edelmetall-Legierung unter ausschließlicher Verwendung der als biologisch unbedenklich geltenden Legierungselemente Gold und Titan mit Iridium als kornfeinendem Zusatz. Der erste Vertreter dieses Legierungstyps wurde 1995 unter dem Namen Esteticor Vision® (Cendres & Métaux SA, Biel, Schweiz) in den Markt eingeführt.
In diesem Buch, das sich gleichermaßen an Zahnärzte und Zahntechniker wendet, werden nach einer ausführlichen Einleitung, die die Aspekte der Biokompatibilität dentaler Edelmetall-Legierungen behandelt und schlüssig zur Problemstellung hinführt, die werkstoffkundlichen Grundlagen der Gold-Titan-Legierung Esteticor Vision® dargestellt. Hier erfährt der interessierte Leser die Hintergründe für die besonderen Verarbeitungsvorschriften, die sich aufgrund des Titan-Gehaltes ergeben und die dann im folgenden, der zahntechnischen Verarbeitung gewidmeten Kapitel detailliert beschrieben werden. Neben einer kurzen Stellungnahme zu Fragen der Qualitätssicherung runden klinische Fälle die Dokumentation über die Legierung ab.